Küche planen

Küchen – Ideen für die neue Küche

Das 1x1 des Küchenbaus: Wie wird aus einer Idee eine Traumküche? Und wie viel kostet sie?

4.9 von 5.0

Ein Unternehmen von

die Mobiliar
Raphael Breitschmid
Raphael Breitschmid
8 min Lesezeit

Einbau, Sanierung, Reparaturen

Ob Miniküchen, Standardküchen oder Küchen mit Kochinsel: Der Einbau einer Küche oder der Küchenumbau gehört in die Hände eines kompetenten Küchenbauers. Eine umfassende Küchenplanung ist unabdingbar, damit die neue Küche den Bedürfnissen entspricht. Schliesslich soll eine neue Küche jahrzehntelang Freude bereiten.

Was kostet eine neue Küche?

Eine komplett neue Küche einschliesslich Einbau und Geräte ist in der Regel ab etwa 20‘000 Franken realisierbar, wobei Miniküchen natürlich weniger kosten als grosse Küchen mit Kochinsel. Die Kosten hängen unter anderem von der Küchenform, der Küchenausstattung und den verwendeten Materialien für Küchenfronten und Arbeitsplatten ab. Qualität mag etwas mehr kosten – doch die Investition lohnt sich! Nicht nur macht das Kochen in einer soliden Küche mehr Freude, auch bleiben hochwertige Küchenmöbel, Materialien und Elektrogeräte viele Jahre funktionstüchtig. Küchen haben eine Lebensdauer von 20 Jahren und mehr, gute Elektrogeräte halten 10 bis 15 Jahre

Der Küchenbauer: Ansprechpartner Nr. 1

Für Planung und Montage einer Einbauküche sind Küchenbauer zuständig. Das sind in der Regel auf Küchenbau spezialisierte Schreiner. Ob Küchen in Basel, Bern oder Zürich: In der ganzen Schweiz gibt es kompetente Küchenbauer in der Nähe. Die Küchenfirma beauftragt bei Bedarf weitere Handwerker wie Elektriker, Sanitär, Maler, Bodenleger oder Gipser. Vor dem Einbau bieten Küchenbauer eine individuelle Beratung durch den Küchenplaner oder die Küchenplanerin an. Diese Fachperson berät die Kundschaft beim Küchenumbau bzw. -neubau und plant die neue Küche inklusive Küchenmöbel und -geräte.

Die finanziellen und baulichen Voraussetzungen gehören zu den «Basics» der Küchenberatung vor Ort:

Was darf die neue Küche kosten?

Wie sieht der Grundriss aus, wie viele Quadratmeter stehen zur Verfügung?

Wo befinden sich Fenster und Türen, gibt es eine Dachschräge?

Soll der Raum vergrössert werden, zum Beispiel durch Entfernung einer Wand?

Neue Küche, neuer Raum?

Soll eine alte durch eine neue Küche ersetzt werden, schaut sich der Küchenberater die bestehende Küche genau an. Denn wenn zum Beispiel Starkstrom (Elektriker)- oder Wasseranschlüsse (Sanitär) verlegt werden müssen, hat dies Einfluss auf die Kosten. Das gilt auch bei Änderungen des Grundrisses (Gipser) – beispielsweise ein neuer Durchgang oder das Herausbrechen einer nicht tragenden Wand, um die Küche zu vergrössern und mit dem Wohnraum zu verbinden.

Kochinsel oder andere Küchenform?

Vorhandene Begrenzungen wie Fenster- und Türöffnungen sowie Dachschrägen muss der Küchenbauer ebenfalls berücksichtigen, zum Beispiel wegen der Platzierung des Dampfabzugs. Der vorhandene – oder nach baulichen Eingriffen künftige – Raum lässt sich dann mit einer bestimmten Küchenform bespielen. In einen schmalen Raum passt beispielsweise eine ein- oder zweizeilige Küche, in einem grossen und eher quadratischen Raum findet eine U- oder G-förmige Küche oder gar eine Kochinsel Platz.

r-architecture-TRCJ-87Yoh0-unsplash (1)

Wer arbeitet in der Küche?

Um herauszufinden, welche Küche passt und welche Elektrogeräte nötig sind, muss die Küchenplanerin oder der Küchenplaner mehr über die Nutzung erfahren:

Wie viele Personen nutzen die Küche?

Wer kocht vorwiegend?

Wie und was wird hauptsächlich gekocht?

Wie viel Stauraum ist nötig?

Damit die Küche langfristig Freude bereitet, muss sie auf die Gewohnheiten und Vorlieben ihrer Nutzerinnen und Nutzer abgestimmt sein. Die Küchenmaschine ist täglich im Einsatz? Der Reiskocher auch? Gibt es einen leidenschaftlichen Kuchenbäcker im Haushalt – oder soll die Küche eher eine Tapas-Bar sein? Hat die Familie kleine Kinder oder Haustiere? Arbeitsflächen, Küchenmöbel, Elektrogeräte – das und vieles mehr ist davon abhängig, wie intensiv und wofür die Küche genutzt wird. Auch die Küchenergonomie, vor allem die Höhe der Arbeitsflächen, richtet sich vorwiegend nach den Personen, die am häufigsten in der Küche arbeiten.

Küchendesign: Materialien, Farben, Stil

Neben allem Praktischen steht das Küchendesign weit oben auf der Prioritätenliste der Bauherrinnen und Bauherren. Dazu gibt es folgende Punkte zu klären:

Bestehen Wünsche betreffend Materialisierung (Fronten, Arbeitsplatten, Rückwand, Boden)?

In welche Richtung geht die Farbwahl?

Welcher Küchenstil gefällt (modern, klassisch, Landhaus, Spezielles)?

Küchenbauer in der Nähe

Ob Bern, Aargau, Zürich oder St.Gallen: Gute Küchenbauer gibt es in allen Regionen der Schweiz. In lokalen Küchengeschäften (Küchenstudios) von Basel bis Zug lassen sich Materialien und Musterküchen ausgiebig begutachten. Küchenplaner wissen, welche Materialien sich für Arbeitsflächen, Spüle, Fronten und Rückwände eignen – und wie sie sich kombinieren lassen. Auch Details wie Griffe, Armaturen und Licht gehört in die Küchenplanung.

Weitere Artikel
Küche
4 min LesezeitKüchenmöbel
1. September 2021

Küchenmöbel

Wie ist die Küche eingerichtet? Ein Überblick über Schränke, Schubladen, Auszüge und Stauraum.

Artikel lesen
5 min LesezeitKüche – richtig planen
1. September 2021

Küche – richtig planen

Gut geplant ist halb gebaut: alles über Küchenformen, Küchendesign und Ausstattung.

Artikel lesen
1. September 2021
3 min Lesezeit
Einbauküche
Warum eine Einbauküche, wie viel kostet sie und wie lange dauert die Montage?
1. September 2021
2 min Lesezeit
Küchenumbau – Checkliste
Neue Materialien, Geräte oder Armaturen? Diese Umbauten bringen neuen Glanz in die alte Küche.
Küchenbauer Angebot
Anfrage erstellen für...
Neue Küche
Haushaltsgeräte reparieren
Küchengeräte installieren
Möbelbau
Rohrleitung reinigen
Beratung