Ein Unternehmen vondie Mobiliar
Über uns|
Trockenmauer Header

Trockenmauer: Alles Wissenswerte über Trockenmauern und deren Bau

In unserem Artikel erfahren Sie, was eine Trockenmauer ist, welche Formen es gibt, welche Materialien Sie nutzen sollten und wie Sie eine bauen können.

Zufriedenheitsgarantie
4.6 / 5.0
8 min Lesezeit

Trockenmauern gibt es nicht erst seit gestern. Schon seit Jahrhunderten schichten Zivilisationen aus aller Herren Länder Steine aufeinander, um Begrenzungen zu schaffen. Beton und Mörtel kamen erst in der jüngeren Vergangenheit zur Verwendung - Mauern wurden früher also häufig trocken gebaut.

Besonders in trockenen Gebieten und in Gegenden ohne viel Wald waren und sind Trockenmauern beliebt. Da dort kaum Holz zum Bau von Zäunen vorhanden ist, wurde in solchen Regionen schon immer auf Trockenmauern als Begrenzung zurückgegriffen - Steine waren immerhin en masse verfügbar.

Auch heute sind Trockenmauern oder Natursteinmauern noch immer eine tolle Variante für Ihren Garten, die noch dazu recht einfach selbst zu bauen ist. In diesem Artikel erfahren Sie, was Trockenmauern eigentlich genau sind und wie Sie sich selbst eine bauen können - und dies ohne viel Vorwissen.

In diesem Artikel lernen Sie alles Wissenswerte über Trockenmauern und deren Bau.

Trockenmauern sind unterschätzte Bauwerke, die viele Gärten nicht nur optisch, sondern auch in Ihrer Ökobilanz aufwerten können. In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären, was eine Trockenmauer ist und wie Sie diese in nur wenigen Schritten selbst bauen können.

Was genau ist eine Trockenmauer?

Anders als die meisten Mauern werden Trockenmauern komplett ohne Beton oder Mörtel gebaut - daher der Name Trockenmauer. Sie tragen ihr eigenes Gewicht, ohne dass Klebstoffe oder Feuchtigkeit nötig sind. Beim Bau von Trockenmauern kommen oft Natursteine wie Granit, Gneis oder Kalkstein zum Einsatz, allerdings ist der Bau auch mit Betonsteinen möglich.

Wann ist eine Trockenmauer im Garten sinnvoll?

Trockenmauern eignen sich hervorragend als Dekoration oder Begrenzung im eigenen Garten. Dank der verwendeten Natursteine sehen sie toll aus und fügen sich in fast alle Gärten nahtlos ein. Auch als Stützmauer, zum Beispiel für Terrassen, oder als Einfassung für Beete sind Trockenmauern geeignet.

1 Trockenmauer nutzen

Anders als Laien vielleicht vermuten mögen, sind Trockenmauern, sofern sie professionell gebaut und gut gepflegt werden, jahrhundertelang haltbar. Nicht ohne Grund werden in archäologischen Ausgrabungsstätten rund um den Globus noch immer gut erhaltene Trockenmauern gefunden, die vor hunderten oder gar tausenden von Jahren erbaut wurden.

Ökologischer Nutzen einer Trockenmauer

Neben dem grossen praktischen Nutzen, den eine Trockenmauer Ihnen bietet, ist sie auch für die Natur ein echter Segen. In den Fugen zwischen den verwendeten Steinen, in denen ansonsten Beton oder Mörtel zu finden wäre, können sie bei Trockenmauern Pflanzen einsetzen oder Tieren in den kleinen Zwischenräumen und Ritzen einen Unterschlupf bieten.

Viele Lebewesen wie Bienen, Spinnen, Hummeln, Eidechsen, Würmer und zahlreiche andere Insekten, Reptilien und Weichtiere nutzen Trockenmauern als willkommene Lebensräume im ansonsten oft recht unbewohnbaren Garten. Die Ritzen bieten den Wildtieren nicht nur Schutz vor den Witterungsbedingungen, sondern auch vor Raubtieren und menschlichen Einflüssen.

Trockenmauer Eidechse

Falls Sie stolzer Besitzer eines hügeligen oder unebenen Gartens sind, können Trockenmauern sogar Bodenerosion auf Ihrem Grundstück verhindern. Hänge können mithilfe der Mauern gestützt werden und rutschen so nicht ab. Zudem können Trockenmauern dafür sorgen, dass Wasser nicht so leicht abfliesst und besser im Boden gespeichert wird, was dabei hilft, die Bodenfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten und Ihren Pflanzen sowie Ihrem Rasen äusserst guttut.

Die passenden Steine für Ihre Mauer

Schon vor dem Bau Ihrer Mauer müssen Sie eine wichtige Entscheidung treffen: Welche Steine sollen verwendet werden?

Grundsätzlich ist jede Art von Natursteinen für Ihre neue Gartenmauer geeignet. Sie können sogar selbst losziehen und passende Steine in der Natur sammeln. Achten Sie dabei unbedingt darauf, nur lose Steine zu verwenden, keine Unterschlüpfe von Tieren zu zerstören und die Stabilität des Bodens nicht zu beeinträchtigen. Ausserdem sollten Sie auf einige Eigenschaften der Steine achten, damit Ihre Natursteinmauer ein voller Erfolg wird:

  • Verwenden Sie möglichst flache Steine. Sind Ihre Mauersteine zu uneben, kann es sein, dass Ihre Mauer instabil wird oder gar nicht erst aufrecht stehen bleibt.

  • Die Mauersteine sollten im Idealfall möglichst gross und schwer sein. Dies verschafft Ihrer Mauer zusätzliche Stabilität.

  • Achten Sie darauf, nur Steine zu verwenden, die noch keine Risse oder anderweitige Schäden aufweisen. Solche Beeinträchtigungen können sich im Laufe der Zeit verändern oder erweitern und die Mauer instabil machen. Auch für das Erscheinungsbild Ihrer Mauer sind saubere und heile Steine wichtig.

Falls Sie sich nicht die Mühe machen möchten, loszuziehen und Ihr Material selbst zu suchen, können Sie die Steine für Ihre Natursteinmauer auch im Bau- oder Gartenmarkt kaufen. Die dort gehandelten Steine sind in der Regel gut für den Trockenmauerbau geeignet, da sie meist die richtige Form und ein ausreichendes Gewicht haben.

Trockenmauer 2

Also: Welche Mineralien Sie für Ihre Trockenmauer verwenden, spielt zunächst keine grosse Rolle. Granit, Basalt, Sandstein, Muschelkalk, Gneis, Anthrazit - bei der Gestaltung Ihrer Mauer haben Sie freie Hand, solange Sie auf die oben genannten Faktoren achten. Natürlich haben alle diese Steinarten dennoch unterschiedlichen Eigenschaften: Granit ist etwa sehr witterungsbeständig, während Kalkstein in vielen verschiedenen Farben und Musterungen verfügbar ist - wenn Sie Kalkstein verwenden, können Sie Ihrer Kreativität also freien Lauf lassen und Ihre Trockenmauer individueller an Ihren Garten anpassen.

Materialbedarf für den Bau einer Trockenmauer

Eine pauschale Aussage über den Materialbedarf für den Bau einer Trockenmauer lässt sich nicht treffen - dieser hängt nämlich von der geplanten Grösse Ihrer Mauer ab. Grob geschätzt benötigen Sie für einen Meter Mauer mit einem halben Meter Höhe eine Tonne Steine.

Ein grosser Vorteil von Trockenmauern ist, dass Sie keinen Zement oder Mörtel benötigen, um die Fugen zu füllen. Hier sparen Sie also nicht nur bares Geld, sondern müssen sich auch keine Gedanken über die Beschaffung und Verwendung machen.

Was Sie allerdings dennoch brauchen, ist Werkzeug. Schubkarren für den Transport Ihrer Steine, Hammer und Meissel zur Bearbeitung der Mauer sowie eine Schaufel sollten Sie definitiv beschaffen, bevor Sie mit dem Bau Ihrer Mauer loslegen.

Falls Sie spezielle Anforderungen an Ihre Mauer haben, wie etwa ein integriertes Drainage- oder Bewässerungssystem, wird der Bau dementsprechend komplizierter - in einem solchen Fall werden weitere Materialien und Werkzeuge benötigt.

Trockenmauern bauen: Unsere Bauanleitung für Ihre Trockenmauer

Mit dieser Anleitung kann nichts schief gehen: los geht’s!

2 Trockenmauer anleitung
Fundament legen

Sobald Sie den perfekten Standort für Ihre Mauer ausgemacht haben, können Sie damit beginnen, das Fundament zu legen. Graben Sie den Boden in der Form Ihres Mauergrundrisses aus und legen Sie ein Fundament aus Schotter oder Kies - so stellen Sie sicher, dass die Mauer stabiler steht als auf blosser Erde.

Steine vorbereiten

Bevor Sie mit dem eigentlichen Bau der Mauer beginnen, sollten Sie Ihre Steine noch nach Grösse und Form sortieren. Es ist wichtig, dass die Steine gut zueinander passen, um eine bestmögliche Stabilität zu gewährleisten.

Bau der Mauer

Fangen Sie nun damit an, Ihre Steine auf dem Fundament zu platzieren. Fügen Sie nach und nach Steine in die Lücken zwischen den zuvor gelegten Steinen ein. Für die Basis sollten Sie möglichst grosse Steine verwenden und nach oben hin mit kleineren Exemplaren weiterbauen.

Sobald das Fundament liegt, können Sie damit beginnen, die oberen Schichten Stein um Stein aufzulegen. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass die Form der Steine zueinander passt und nichts wackelt. Lücken und Hohlräume sollten möglichst vermieden werden.

Steine bearbeiten

Wenn alle Steine gut liegen und Ihre Mauer stabil steht, können Sie mögliche Schönheitsfehler wie etwa herausstehende Steine mit Hammer und Meissel vorsichtig korrigieren.

Trockenmauer 1
Trockenmauer selbst bauen oder vom Experten bauen lassen?

Jeder, der keine zwei linken Hände besitzt, kann eine Trockenmauer im eigenen Garten selbst bauen. Besonderes Fachwissen ist nicht unbedingt notwendig. Wenn Sie die richtigen Materialien beschaffen, das nötige Werkzeug besitzen oder besorgen können und unsere Bauanleitung befolgen, können Sie Ihr Trockenmauerwerk selbst anlegen.

Falls Sie sich den Bau trotz unserer Anleitung nicht zutrauen oder sich nicht die Mühe machen möchten, können Sie natürlich auch einen Profi im Gartenbau beauftragen. Experten, wie etwa Landschafts- und Gartenbauer, bringen teils jahrelange Erfahrung mit und wissen genau, was sie tun - da kann kein Laie mithalten.

Fazit

Eine Trockenmauer zu bauen ist kein Hexenwerk - im Prinzip kann es jeder schaffen. Je weniger Vorwissen, Grundlagen und Erfahrung vorhanden sind, desto länger werden Sie mit dem Bau beschäftigt sein. Unter Umständen kann es dann Sinn machen, einen Experten mit dem Bau zu beauftragen.

Solche Mauern sehen nicht nur super aus, sondern bieten auch Tieren einen Unterschlupf, schützen vor Erosion und bieten Platz zum Bepflanzen. Alles in allem lässt sich sagen, dass eine Trockenmauer Ihren Garten mit ziemlicher Sicherheit und mit vergleichsweise wenig Aufwand deutlich aufwerten wird.

FAQ Trockenmauer
Welches Material für Trockenmauer?
Wie stabil ist eine Trockenmauer?
Was kostet 1 m Trockenmauer?
Warum Fundament bei Trockenmauer?

Garten-Magazin

Buildigo-Magazin

Der Frühling macht alles neu. In unserem Garten-Spezial finden Sie praktische grüne Tipps.

Kundenfeedbacks

Das sagen unsere Kunden

Unsere Kundenfeedbacks beweisen: wir halten, was wir versprechen. Aber: überzeugen Sie sich selbst!

4.6 / 5.0
B
Bianca via Google
5.0 / 5.0
Ich habe verschiedene Dienstleistungen über Buildigo gebucht und war sehr z ...
A
Andrea via Google
5.0 / 5.0
Wir haben über die Plattform einen Schreiner für diverse Arbeiten am Haus g ...
F
Franz via Google
5.0 / 5.0
Die Vermittlung war schnell. Der ausgewechselte Wasserhahn und -Schlauch ha ...
S
Shelley via Google
5.0 / 5.0
Wir suchten nach einem Handwerker, der uns auf der Terrasse ein Katzennetz ...
C
Christin via Google
5.0 / 5.0
Positiv: Preis-Leistungs-Verhältnis, Professionalität, Pünktlichkeit, Quali ...
A
Aga via Google
5.0 / 5.0
Der Service war durchweg gut – Buildigo kontaktierte mich noch am selben Ta ...
Buildigo durchsuchen...
Inhalte
Produktempfehlungen

Für eine unbeschwerte Beauftragung

Für Handwerker

Registrieren Sie sich für unser Netzwerk

DE EN FR IT