Ein Unternehmen vondie Mobiliar
Über uns|
Fördergelder Wärmepumpe header

Fördergelder Wärmepumpe: Unser umfassender Guide

Planen Sie, eine Wärmepumpe zu installieren? Unser umfassender Guide zu Fördergeldern, Antragsprozessen, und mehr bringt Sie weiter.

Zufriedenheitsgarantie
4.6 / 5.0
5 min Lesezeit

Die Entscheidung für eine Wärmepumpe als Heizungssystem im eigenen Zuhause ist nicht nur eine Investition in die Zukunft, sondern auch in den Umweltschutz und die Energieeffizienz des Gebäudes. Deshalb gibt es in der Schweiz auch zahlreiche Förderprogramme, die Hausbesitzer und Hausbesitzerinnen bei der Finanzierung einer Wärmepumpe mit Förderbeiträgen unterstützen.

Dieser Artikel soll einen Überblick über all diese Förderprogramme geben. Dabei gehen wir auf die wichtigsten Voraussetzungen ein, um in den Genuss dieser finanziellen Unterstützung zu kommen. Ausserdem zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Antrag auf Fördergeld erfolgreich stellen können.

Wir haben uns speziell auf die Sole-Wasser-Wärmepumpen und Luft-Wasser-Wärmepumpen konzentriert, da diese beiden Typen von Wärmepumpen in der Schweiz am weitesten verbreitet und für die meisten Wohnsituationen am besten geeignet sind.

Wasser-Wasser-Wärmepumpen haben hingegen den Nachteil, dass sie Zugang zu einem geeigneten Grundwasserbrunnen oder einem nahegelegenen Gewässer benötigen. Dies macht sie für viele Menschen weniger zugänglich. Deshalb haben wir uns in diesem Artikel auf die beiden häufigsten und zugänglichsten Wärmepumpentypen konzentriert.

Buildigo Tipp Heizungsersatz

Wenn Sie noch nicht sicher sind, welche Heizung am besten zu Ihnen passt, können Sie bei Buildigo dank unserer Partnerschaft mit "erneuerbarheizen" eine gratis Impulsberatung buchen.

Überblick über Förderprogramme für Wärmepumpen in der Schweiz

Es gibt zahlreiche staatliche Förderprogramme, die den Kauf und die Installation einer Wärmepumpe im eigenen Zuhause unterstützen. Folgend finden Sie eine Liste von Förderungen nach Kantonen unterteilt:

Kanton Aargau

Der Kanton Aargau verfügt über die folgenden Förderungen:

  •  Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 CHF

    • + 60 – 200 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 6'000 CHF

    • + 180 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag Keine direkten Angaben

Kanton Appenzell Ausserrhoden

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden verfügt über die folgenden Förderungen:

  •  Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 4'100 – 4'850 CHF

    • + 60 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 4'500 – 10'000 CHF

    • + 180 – 360 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 100'000 CHF

Kanton Appenzell Innerrhoden

Der Kanton Appenzell Innerrhoden verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 CHF

    • + 40 – 60 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 2'400 CHF

    • + 40 – 180 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag Maximale Förderleistung 20 kWth (Luft-Wasser) und 200 kWth (Sole-Wasser)

Kanton Basel-Landschaft

Der Kanton Basel-Landschaft verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 4'000 – 7'000 CHF

    • + 100 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 4'000 – 10'000 CHF

    • + 100 - 200 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 100'000 CHF (danach wird von Fall zu Fall beurteilt)

Kanton Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 3'000 – 8'000 CHF

    • + 200 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 3'000 – 30'000 CHF

    • + 200 - 450 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag Nicht angegeben

Kanton Bern

Der Kanton Bern verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 3'000 – 6'000 CHF (hängt von der Heizung ab, die ersetzt wird)

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 2'400 – 42'000 CHF (hängt von der Heizung ab, die ersetzt wird)

  • Maximaler Förderbetrag Maximal 35% der Anlagekosten

Kanton Freiburg

Der Kanton Freiburg verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 1'000 – 8'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 5'000 – 42'000 CHF

    • + 80 - 300 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 100'000 CHF pro Massnahme

Kanton Glarus

Der Kanton Glarus verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 2'000 – 4'000 CHF

    • + 100 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 2'000 – 6'000 CHF

    • + 100 - 250 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 15'000 CHF (Luft-Wasser) und 50'000 CHF (Sole-Wasser; Wasser-Wasser)

Kanton Graubünden

Der Kanton Graubünden verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 3'500 – 5000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 5'000 – 6'250 CHF

  • Maximaler Förderbetrag 200'000 CHF

Kanton Jura

Der Kanton Jura verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 2'500 – 3'000 CHF

    • + 100 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 3'000 – 4'000 CHF

    • + 100 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 100'000 CHF pro Gebäude

Kanton Luzern

Der Kanton Luzern verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 2'500 – 6'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 4'000 – 8'500 CHF

  • Maximaler Förderbetrag Nicht angegeben

Kanton Neuenburg

Der Kanton Neuenburg verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 2'000 – 3'500

    • + 100 - 150 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 5'000 – 45'000 CHF

    • + 100 - 250 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag Nicht angegeben

Kanton Nidwalden

Der Kanton Nidwalden verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 2'000 CHF

    • + 40 - 100 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 4'000 CHF

    • + 40 - 250 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 30'000 CHF

Kanton Obwalden

Der Kanton Obwalden verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 3'000 – 6'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 6'000 – 9'000 CHF

  • Maximaler Förderbetrag 25'000 CHF

Kanton Schaffhausen

Der Kanton Schaffhausen verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 2'500 – 7'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 2'500 – 18'000 CHF

  • Maximaler Förderbetrag 40 % der Gesamtinvestition

Kanton Schwyz

Der Kanton Schwyz verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 3'000 – 4'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 3'000 – 8'000 CHF

  • Maximaler Förderbetrag Keine Angaben

Kanton Solothurn

Der Kanton Solothurn verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 4'000 CHF

    • + 40 - 150 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 6'000 – 42'400 CHF

    • + 40 - 450 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag Keine Angaben

Kanton St. Gallen

Der Kanton St. Gallen verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 5'000 CHF

    • + 40 - 60 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 2'400 – 42'000 CHF

    • + 40 - 180 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 50 % der Investition

Kanton Thurgau

Der Kanton Thurgau verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 2'500 – 7'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 2'500 – 16'000

  • Maximaler Förderbetrag 40 % der Gesamtinvestition

Kanton Uri

Der Kanton Uri verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 3'000 – 10'000 CHF

    • + 40 - 60 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 8'000 – 10'000 CHF

    • + 40 - 180 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 50 % der Gesamtinvestition

Kanton Wallis

Der Kanton Wallis verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen 9'000 – 10'000 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen 10'000 – 13'000

  • Maximaler Förderbetrag 40 % der Gesamtinvestition

Kanton Zürich

Der Kanton Zürich verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 4'650 CHF

    • + 40 - 60 CHF pro kWth

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 1'600 – 10'650 CHF

    • + 40 - 180 CHF pro kWth

  • Maximaler Förderbetrag 50 % der Gesamtinvestition

Kanton Zug

Der Kanton Zug verfügt über die folgenden Förderungen:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen

    • 4'000 – 8'500 CHF

  • Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

    • 25'000 – 125'000 CHF

  • Maximaler Förderbetrag

    • 50 % der Gesamtinvestition

Förderungen ganze Schweiz

Der ganze Schweiz verfügt über die folgenden Förderungen:

Wärmepumpen
  • 2'000 – 10'000 CHF

  • 1,80 CHF pro eingespartem Liter Heizöl bzw. Kubikmeter Erdgas (ungefähr 360 CHF pro kW)

Voraussetzungen für die Förderung

Um in den Genuss von Fördergeldern für Wärmepumpen in der Schweiz zu kommen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehören:

  1. Die Wärmepumpensysteme müssen bestimmte Energieeffizienzkriterien erfüllen.

  2. Die Anlage darf nur von einer Fachperson installiert werden.

  3. Es muss eine fachgerechte Beratung durch eine Energieberaterin oder einen Energieberater erfolgen.

  4. Eine Vor-Ort-Besichtigung ist notwendig, um den Einbau und die Nutzungsfähigkeit zu prüfen.

Zusätzlich gibt es auch weitere Anforderungen, die je nach Förderprogramm variieren können. Informieren Sie sich daher ausführlich über die Voraussetzungen der einzelnen Programme oder lassen Sie sich von einer Fachperson beraten, um tausende CHF zu sparen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung von Fördergeldern für Wärmepumpen

Wir wissen, dass der Prozess manchmal kompliziert und verwirrend sein kann, deshalb haben wir uns bemüht, diesen Artikel so einfach und verständlich wie möglich zu gestalten. Unser Ziel ist es, Ihnen eine klare Vorstellung davon zu geben, was Sie erwarten können, und Ihnen die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen, um den Prozess erfolgreich zu durchlaufen. Wir begleiten Sie von der ersten Informationssuche bis zum Erhalt der Fördermittel.

Unsere Schritt für Schritt Anleitung sieht wie folgt aus: 

  1. Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten: Es gibt verschiedene Förderprogramme für Wärmepumpen in der Schweiz, sowohl auf Bundesebene als auch auf kantonaler und kommunaler Ebene.

  2. Prüfen Sie die Voraussetzungen: Jedes Förderprogramm hat spezifische Voraussetzungen. Beispielsweise können Fördergelder nur für bestimmte Wärmepumpentypen oder nur für bestimmte Gebäudetypen vergeben werden. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Voraussetzungen erfüllen. Manchmal ist auch ein GEAK nötig, um Fördermittel zu beantragen. Hier können Sie direkt unsere GEAK Expertinnen und Experten kontaktieren.

  3. Einholen von Angeboten: Bevor Sie einen Antrag stellen, sollten Sie mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern einholen. Dies wird oft von den Förderprogrammen verlangt und hilft Ihnen auch, die Kosten der Wärmepumpe und den Nutzen der verschiedenen Optionen zu vergleichen. Bei Buildigo können Sie mit einer einzigen online Anfrage mehrere Offerten einholen und direkt vergleichen. Unsere Heizungsprofis stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

  4. Ausfüllen des Antragsformulars: Je nachdem, welches Förderprogramm Sie in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie ein bestimmtes Antragsformular ausfüllen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen zur Hand haben und füllen Sie das Formular sorgfältig aus.

  5. Einreichen des Antrags: Senden Sie das ausgefüllte Formular an die angegebene Adresse. Dies kann per Post oder in einigen Fällen auch online erfolgen. Achten Sie darauf, alle erforderlichen Unterlagen beizufügen.

  6. Warten auf die Entscheidung: Nachdem Sie Ihren Antrag eingereicht haben, müssen Sie auf die Entscheidung der zuständigen Behörde warten. Dies kann einige Wochen oder sogar Monate dauern.

  7. Installation der Wärmepumpe: Wenn Ihr Antrag genehmigt wurde, können Sie mit der Installation der Wärmepumpe beginnen. Stellen Sie sicher, dass die Installation von einer qualifizierten Fachperson durchgeführt wird und dass alle Vorschriften und Richtlinien eingehalten werden.

  8. Nachweis der Durchführung: Nach der Installation müssen Sie in der Regel einen Nachweis über die Durchführung an die zuständige Behörde senden. Dies kann beispielsweise eine Rechnung des Anbieters, oder Fotos der installierten Wärmepumpe sein.

  9. Erhalt der Fördermittel: Nachdem Sie den Nachweis erbracht haben, erhalten Sie die zugesagten Fördermittel. Der genaue Ablauf und die Höhe der Förderung können je nach Programm variieren.

Die Förderung für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Sole-Wasser-Wärmepumpe in der Übersicht

Die Förderung für verschiedene Arten von Wärmepumpen, wie Luftwärmepumpen und Erdwärmepumpen, unterscheidet sich je nach Kanton und Programm. In der folgenden Übersicht erhalten Sie einen Überblick über die finanzielle Unterstützung für den Heizungsersatz durch diese Wärmepumpentypen:

Förderung Luft-Wärmepumpen

Mögliche Förderbeiträge sind abhängig von Kanton und Programm, in der Regel betragen sie zwischen CHF 1'000 und 15'000 CHF.

  • Voraussetzungen: Ersetzen einer Öl- oder Gasheizung, Mindestjahresarbeitszahl, evtl. Energieberatung

Förderung Sole-Wasser-Wärmepumpe

Mögliche Förderbeiträge sind abhängig von Kanton und Programm, in der Regel betragen sie zwischen CHF 3'000 bis 40'000

  • Voraussetzungen: Ersetzen einer Öl- oder Gasheizung, Mindestjahresarbeitszahl, evtl. Energieberatung

Auch an dieser Stelle können wir anmerken, wie wichtig es ist, bei dieser Entscheidung gut beraten zu sein. Sie können jederzeit unsere Expertinnen und Experten ansprechen.

Weitere Förderungen für Wärmepumpen in der Schweiz

Neben den staatlichen und kantonalen Förderprogrammen gibt es in der Schweiz weitere Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für den Einbau von Wärmepumpen zu erhalten. Hier sind einige Alternativen:

  1. Energieversorger: Viele lokale Energieversorgungsunternehmen wie die Stadtwerke Zürich haben eigene Förderprogramme für den Einsatz erneuerbarer Energien, einschliesslich Wärmepumpen. Beispielsweise könnten sie einen einmaligen Zuschuss für die Installation einer Wärmepumpe anbieten, der in Abhängigkeit von der Leistungsfähigkeit der installierten Anlage berechnet wird.

  2. Gebäudeversicherungen: Einige Versicherungen bieten Prämienreduktionen für nachhaltige Gebäudetechnik an. Wenn Sie in eine Wärmepumpe investieren, können Sie sich möglicherweise für eine solche Ermässigung qualifizieren, die Ihre jährlichen Versicherungskosten senken würde.

  3. Private Stiftungen: Die Ernst Göhner Stiftung setzt sich unter anderem für den Umweltschutz und die Förderung erneuerbarer Energien ein. Im Rahmen ihrer Förderinitiative könnten Sie eine finanzielle Unterstützung für den Einbau von Wärmepumpen beantragen.

  4. Crowdfunding: Plattformen wie Swisscrowd bieten die Möglichkeit, umweltfreundliche Projekte zu finanzieren. Obwohl dies eine unkonventionelle Methode ist, haben einige Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen auf diese Weise erfolgreich Geld für ihre Projekte gesammelt.

  5. Zinsgünstige Bankdarlehen: Einige Banken bieten zinsgünstige Darlehen für Energiesparmassnahmen an wie zum Beispiel einen günstigen Kredit für den Einbau einer Wärmepumpe. Solche Darlehen können oft mit anderen Fördermitteln kombiniert werden, um die finanzielle Belastung noch weiter zu reduzieren.

Diese Beispiele sind nur Indikationen und die genauen Bedingungen und Möglichkeiten sollten direkt bei den Institutionen erfragt werden. Unsere Experten und Expertinnen können Ihnen dabei helfen, die besten Optionen für Ihr individuelles Projekt zu finden.

Fazit: Wärmepumpen und Fördergelder als zukunftsweisende Investition

Wärmepumpen sind eine zukunftsweisende Investition für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, die nicht nur umweltfreundlich den Energiebedarf decken, sondern auch langfristige Kostenersparnisse bringen. Dank der zahlreichen Förderprogramme für den Ersatz einer ineffizienten Heizungsanlage in der Schweiz können Sie ihre Investitionskosten durch ein passendes Gebäudeprogramm noch weiter senken und von attraktiven Zuschüssen profitieren.

Die Fördergelder für Wärmepumpen in der Schweiz sind jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel der bestehenden Heizung (Gas, Öl etc.) und der Leistung (Energie) des neuen Heizsystems.

Dabei bietet jede Region und jeder Kanton eigene Programme an, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Daher lohnt es sich, sich umfassend über die verschiedenen Förderprogramme und Voraussetzungen zu informieren, um eine erfolgreiche Beantragung zu gewährleisten.

Unsere Expertinnen und Experten kennen sich mit all diesen Programmen aus und sorgen dafür, dass Sie optimal beraten werden. Sprechen Sie uns also einfach direkt an.

Was sind Fördergelder für eine Wärmepumpe in der Schweiz?
Wer ist berechtigt, Fördergelder für eine Wärmepumpe in der Schweiz zu erhalten?
Wie hoch sind die Fördergelder für eine Wärmepumpe in der Schweiz?
Wie kann ich Fördergelder für meine Wärmepumpe in der Schweiz beantragen?

Fire
Erneuerbarheizen-tag

erneuerbarheizen.ch

Mit unserem starken Partner erneuerbarheizen.ch stellen wir die perfekte Beratung und Ausführung für Ihr neues Heizsystem sicher. Überzeugen Sie sich selbst.

Kundenfeedbacks

Das sagen unsere Kunden

Unsere Kundenfeedbacks beweisen: wir halten, was wir versprechen. Aber: überzeugen Sie sich selbst!

4.6 / 5.0
B
Bianca via Google
5.0 / 5.0
Ich habe verschiedene Dienstleistungen über Buildigo gebucht und war sehr z ...
A
Andrea via Google
5.0 / 5.0
Wir haben über die Plattform einen Schreiner für diverse Arbeiten am Haus g ...
F
Franz via Google
5.0 / 5.0
Die Vermittlung war schnell. Der ausgewechselte Wasserhahn und -Schlauch ha ...
S
Shelley via Google
5.0 / 5.0
Wir suchten nach einem Handwerker, der uns auf der Terrasse ein Katzennetz ...
C
Christin via Google
5.0 / 5.0
Positiv: Preis-Leistungs-Verhältnis, Professionalität, Pünktlichkeit, Quali ...
A
Aga via Google
5.0 / 5.0
Der Service war durchweg gut – Buildigo kontaktierte mich noch am selben Ta ...
Buildigo durchsuchen...
Inhalte
Produktempfehlungen

Für eine unbeschwerte Beauftragung

Für Handwerker

Registrieren Sie sich für unser Netzwerk

DE EN FR IT